©2019 ig-braunwald

IG Braunwald

Dorfstrasse 6

8784 Braunwald

igbraunwald@gmail.com

Synergien

Zurzeit beschäftigen uns drei grosse Projekte:

  1. Erschliessung

  2. Sportbahnen

  3. Entwässerung

 ​

Jedes Einzelne betrachtet und abgehandelt, bringt Braunwald keinen touristischen Mehrwert, obwohl insgesamt ohne weiteres über 50 Mio. Fr. ausgeben werden. Wird eine neue Standseilbahn als Erschliessung gewählt, werden wir uns mit diesen drei Projekten sogar der 100Mio. Grenze nähern. Wir finden es absolut unverantwortlich, in Anbetracht der enorm hohen Summe sich nachfolgende Gedanken nicht zu machen:

 

Hält man mit der Erschliessung an dem System Standseilbahn fest, bringt dies keine Verbesserung im Sinne von Attraktivitätssteigerung und Erfüllung touristischer Mindestanforderungen.

 

Ersetzt man bei den Sportbahnen alte ausgediente Bahnen ohne einen effektiven Zusammenschluss mit dem Zubringer, wird das keine neuen Gäste nach Braunwald bringen.

 

Baut man einen Entwässerungsstollen für 30 Mio., dann wird es in Zukunft sicher weniger rutschen, aber Tagestouristen lassen sich dadurch kein generieren.

 

Würde man beginnen, die drei grossen Projekte zu koordinieren, fänden sich einige Anknüpfungspunkte die von gegenseitigem Nutzen wären. Am Ende würde sich daraus ein Mehrwert generieren, von dem Braunwald wirklich profitieren könnte. Bis jetzt wurde dieser Gedanke von den Verantwortlichen in den einzelnen Projekten leider nie ernsthaft als Überlegenswert betrachtet.

Die Preise für das Bauen sind in Braunwald mit dem aktuellen System um 30-40% teurer als im Tal. Eine Schwergüterstrasse hätte zur Folge, dass das Bauen in Braunwald massiv günstiger wäre und den heutigen Standortnachteil beheben würde.